Nix Halloween! 1000 Lichter-Party in ganz Österreich

Es ist so weit: Einen Tag vor Allerheiligen gibt es  schöne Begegnungs-abende mit dem Heiligen:

Das Heilige entdecken

Zu Allerheiligen gedenkt man nicht nur der offiziell heilig Gesprochenen, sondern auch aller unbekannten „Heiligen“, also aller Menschen, die ein „heiliges“ Leben führen: „Alltags-Heilige“ sozusagen. Diese Menschen lassen etwas von der Gegenwart Gottes spüren. Das Fest lädt ein, dem Heiligen auf die Spur zu kommen: „Heilig“, also „heil machend“, können wir wohl all das nennen, das uns hilft, mehr zu Gott und zu uns selbst zu finden. So gibt es in jedem Menschen das Heilige, auch wenn es oft unerkannt oder unbeachtet bleibt.

Das Projekt begann die Katholische Jugend 2005 in Tirol. Mittlerweile ist es in ganz Österreich (heuer an 101 eingetragen Orten) etabliert.

Die Aktion

5352562_thumbIn diesem Sinne mö̈chten die Lichter (Texte, Meditationen, Lichterwege, Labyrinth..) einladen inne zu halten und sich auch auf die Fragen des Lebens über das Diesseits hinaus einzulassen.

 

Tipps:

Nightfever Wien in der Mariahilferkirche im 6 Bezirk: Schauen -Staunen – ein Licht anzünden -Jesus begegnen – Komm und sieh
Friday Nightfever in der Kirche Maria vom Siege: Live Musik – Anbetung- ein Wort der Heiligen Schrift – Gespräch – Beichte -Versöhnung – von 21.30 bis hinein in die Nacht
http://wien.nightfever.org/?i=326

Siehe auch:  Nacht der Barmherzigkeit in Maria vom Siege

Infos über weitere Veranstaltungen zu 1000 Lichter:

www.nachtder1000lichter.at

imagesCS2E63JKPapst Franziskus weist in seiner Enzyklika Lumen fidei auf die Bedeutung und die Kraft des Lichtes hin, das Jesus Christus ist: „Das Licht des Glaubens besitzt nämlich eine ganz besondere Eigenart, da es fähig ist, das gesamte Sein des Menschen zu erleuchten. Um so stark zu sein, kann ein Licht nicht von uns selber ausgehen, es muss aus einer ursprünglicheren Quelle kommen, es muss letztlich von Gott kommen.“ (LF 4).

 

Foto: pfarrematrei.at, KJ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*