Fastenzeit-Begleiter: Sonntag 25.02

GELITTEN UNTER PONTIUSPILATUS

 

Foto: nadiology, Flickr CC Licence

Vom Leben zum Tod. Diesen letzten Schritt muss jeder von uns tun. Aber es geht nicht in ein Nichts. Es geht zum Leben. Als Pilatus das Urteil über Jesus spricht, ist er sich nicht bewusst, welche Folgen das haben wird. Er hat in Christus nur einen Verurteilten gesehen. Einen, der behauptet, König zu sein. An diesem heutigen 3. Fastensonntag hören wir von der Verklärung des Herrn: Christus gibt Einblick in sein Leben, in sein Wirken. Die ausgewählten Jünger dürfen in all ihrer Angst und Verwirrtheit zu erahnen beginnen, was sein wird. Im Tod nicht das Ende, sondern der Übergang in ein neues Leben, das kein Ende kennt!

So möchte ich mir an diesem Tag anhand des Sterbens Jesus folgende Gedanken durch den Kopf gehen lassen:

  • Wie gehe ich mit dem Tod einer geliebten Person um?
  • Glaube ich an das Ewige Leben?
  • Lasse ich mich vom Schicksal derer berühren, die durch die Willkür anderer leiden oder sogar ihr Leben verlieren?

P. Bernhard Lang OFMConv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*