Dritte Wiener Papst-Wallfahrt

Wir laden dich herzlich zur Papst Wallfahrt „Auf den Spuren des Papst Johannes Paul II in Wien“ am 12. Mai 2019 ein.

Diesmal wird die Wallfahrt unter dem Motto „Totus Tuus“ ablaufen und auf besondere Weise die marianische Beziehung des Papstes hervorheben.  Seine Botschaft, sich ganz Maria anzuvertrauen, wird uns begleiten.

Während der hl. Messe in der Kirche „St. Josef am Kahlenberg“ – Polnischem Nationalheiligtum in Österreich – erneuern wir die Weihe Österreichs an die unbefleckte Jungfrau Maria. Gleichzeitig werden wir die österreichische Kirche, Priester und Ordensleute, Jugend sowie uns selbst und unsere Familien der unbefleckten Jungfrau Maria anvertrauen.

Bei der Weihe wird der Weihetext von Johannes Paul II. aus seiner Wallfahrt nach Mariazell am 13. September 1983 verlesen.

Die Wallfahrt findet einen Tag vor dem Jahrestag des Attentates (13. Mai 1981) statt, den der Papst durch ein Wunder überlebte – wie er oft erzählte – durch Einschreiten der Mutter Gottes.

Die Kugel, die direkt aufs Herz gezielt war, änderte nach dem Eintritt in den Körper auf nicht rationale Weise ihre Schusslinie, und verfehlte somit knapp jene Organe, deren Beschädigung zum sofortigen Tod führt.

Die Kugel wurde vergoldet und im Folgejahr während seiner Wallfahrt nach Fatima als Votum an die Unbefleckte Mutter Gottes übergeben. Sie wurde in eine Krone eingebaut, die bei Prozessionen die Fatima Statue ziert.

Die marianische Beziehung des Papstes ist die Folge seiner religiösen Erziehung, in welcher die Heiligste Jungfrau Maria eine besondere Rolle als eine Fürsprecherin und schützende Mutter spielt, die uns direkt zu Ihrem Sohn Jesus bringt. Es ist wichtig, wie der Papst betont, sich der Mutter Gottes ganz- mit Gedanken, Willen und Herz- aufopfern.

Der italienische Mariologe Stefano de Fiores betont: „Kein anderer Papst hat Maria so viel Präsenz in Katechesen und Kult Bezeichnungen geschenkt. Keiner hat so viele Wallfahrten zu den „Orten der Gnade“, welche die Marien Sanktuarien sind, geführt und keiner hat so viele Nationen, Kontinente und die ganze Welt der Mutter Gottes geweiht wie der Papst Wojtyla.

Wallfahrt Details:

10:45 Treffen beim Papstkreuz im Donaupark

11:00 Abmarsch entlang der Donau bis zum Kahlenbergdorf, dann auf den Kahlenberg.

15:00 Kahlenberg, Kirche hl. Josef. Die Zeit bis zur hl.  Messe wird mit Gebet, Gesang und geistlichen Impulsen erfüllt, die zu Reflexion bewegen.

16:00 hl.  Messe in Deutsch und Polnisch

Während der hl.  Messe wird die Österreich Weihe an Maria erneuert.

Nach der Messe kommt der Segen mit der Reliquie des hl. Papstes Johannes Paul II.

 

Die Rückkehr erfolgt individuell

 

Bei der Organisation der Wallfahrt wirkten mit:

Gloria Tibi Deo

Verein „Rettet das Papstkreuz

Radio Droga

Gemeinschaft des hl. Papstes Johannes Paul II

Jesus Prayer Group

Sowie durch geistliche Unterstützung und Gebet Legio Mariae

Quelle: https://www.jp2.at/patron/2019/04/23/dritte-wiener-papst-wallfahrt/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*